Platinweißer Arowana

  • Hallo,habe mir am Freitag einen Traum erfüllt und mir einen Platinweißen Arowana gegönnt.Das Tier hat 55cm und ist topfit und kommt zu meinem Leopoldiepaar in mein 3,50m x 1m x 1m Becken,wo dann nächstes Wochenende noch ein RTG Arowana mit 45 cm dazukommen soll!!


    Hier mal Bilder von dem Schmuckstück,kann auch den Händler nur empfehlen wenn man mal was ausgefallenes sucht-OF Aquaristik Butzbach echt spitze !!


    Gruß Olli


    schwarzerochen.de/wbb5/index.php?attachment/2903/



    schwarzerochen.de/wbb5/index.php?attachment/2905/

  • Hallo,Hendrik ich bin kein Experte in Sachen Arowana und kaufe nur nach gefallen,allerdings habe ich schon viele viele bichorrosum ,also silberne gesehen und kann nur sagen daß dieses Tier nicht silbern sondern richtig weiß glänzend ist und nicht die Spur die Farbe eines Silberarowanas hat,vielleicht ist es eine Sonderform des silbernen,keine Ahnung vielleicht kann mich da mal einer aufklären,auf jeden Fall ist es ein Prachttier und wurde mir als Platinarowana aus Peru verkauft !Selbst wenn es nicht so wäre,war der Preis fair !


    Bin aber gespannt ob einer der Ahnung hat mich aufklären kann


    Viele Grüße


    Olli

  • Hallo,


    ich bin öfters mal bei OF Aquaristik wegen seltenen Importen und der halt schon sehr außergewöhnlichen Auswahl und kenne das Tier, ist auf jedenfall ein Platin-bicirrhosum. Kommt natürlich immer etwas auf die Beleuchtung an, aber in echt wirkt das Tier schon sehr weíß, auch wenn es in Asien oder den USA noch deutlich weißere Exemplare gibt.


    Ansonsten natürlich ein sehr schönes Tier, abgesehen vom Drop Eye auf der anderen Seite ;)

  • Hallo Steffen ,stimmt da hast du recht ein leichtes Drop eye auf der linken Seite hat er in der Tat,hab das leider zu spät gesehen.Aber trotz der Tatsache,daß du Dir dieses hättest sparen können der Allgemeinheit diese Tatsache nahe zu legen,[Blockierte Grafik: http://www.potamotrygon-forum.de/wcf/images/smilies/ssch00259.gif]


    ist es wirklich ein sehr schönes Tier und mir gefällt er super.Wir sind ja auch nicht immer perfekt !!!!


    Gruß Olli

  • Hallo Olli


    Es ist wirklich ein schöner Aro und ob platin oder nicht ist eigentlich auch egal - Hauptsache er gefällt.
    Es sieht für mich auch tatsächlich etwas weißer aus als meine Aros, allerdings habe ich auch schon mal ein Foto von einem "Platin-Aro" gesehen, der wegen seiner wirklich schneeweißen Farbe zu utopischen Preisen angeboten wurde.


    Betreffend deiner beabsichtigten Vergesellschaftung mit einem RTG, hoffe ich, dass du damit keine negativen Erfahrungen machen musst.
    Ich könnte mir vorstellen, dass sich die beiden möglicherweise nicht "mögen" und daher einer der beiden an seiner Schönheit leiden wird, wenn er ständig vom anderen drangsaliert, gebissen und unterdrückt wird.


    Aber vielleicht hat ja jemand hier aus dem Forum Erfahrungen mit der gemeinsamen Pflege von diesen beiden Tieren.
    Es spielt natürlich auch das Becken bzw. die Beckengröße immer eine Rolle.


    lg
    Gerald

  • Hallo Olli,


    ich kann mich den anderen nur anschließen:
    Ein echt schickes Tier. :handklatschen


    Ich würde aber auch aufpassen,
    wenn du einen zweiten hinzusetzt.
    Es kann gut gehen,
    aber auch gewaltig in die Hose.
    Ich wünsche Dir viel Glück und weiterhin viel Spaß.


    LG
    Alex

  • Servus



    ich habe das Tier auch beim OF gesehen ,da wa in dem Becken noch ein Normaler silberner.


    Im Direkten vergleich ist das tier Tatsächlich einiges Weißer .

  • Hallo Olli, Herzlichen Glückwunsch, ein sehr schönes Tier, Dropeye hat der keins (zumindest für mein Empfinden...) und woher dieser kleine Schönheitsfehler bei größeren Tieren kommt, haben wir ja schon gesprochen. Es ist auch ganz sicher ein sog. Platin-Arowana Laß Dich nicht beirren, ich finds immer irgendwie merkwürdig, daß selbst bei den prächtigsten Tieren, die vorgestellt werden immer irgendeiner einen Makel findet... Du weißt ich liebe Aros und Deiner ist KLASSE! Er hat es bestimmt gut bei Dir.


    Aber ich rate Dir ebenfalls wie einer meiner Vorgänger hier im Thread von einer Vergesellschaftung mit Asiaten ab. Guck doch lieber irgendwann nach einer geeigneten Partnerin- Du wirst sicher mehr Freude an den Tieren haben, da sie sich "etwas zu sagen haben" und nicht einfach nur im Revier des anderen herumschwimmen. Die Wahrscheinlichkeit daß es in die Hose geht ist bei artgleicher Paarhaltung ungleich geringer. Und eine hübsche Dame wird sich sicher finden ohne Riesenlöcher in den Aquarienetat zu reißen...


    Ich wünsch Dir alles Gute mit dem Tier, Frieda und Leo erfreuen sich bester Gesundheit...- vor allem er wird immer größer :)


    MfG Axel

  • Danke Axel für Deine Worte und wenn die von Dir kommen weiß ich daß die ohne Neid und ehrlich gemeint sind und auch von jemand kommen der richtig Ahnung von Arowanas hat,der Aro frißt mir drei Tage nach Einsetzen schon aus der Hand und ist topfit ,er gefällt mir Tag für Tag besser und er bekommt ein silbernes Weibchen dazu in ungefähr gleicher Größe,also wenn jemand einen schönes Silberaroweibchen um die 50cm abzugeben hat bitte mich kontaktieren,sollte aber wirklich ein Weibchen sein!!!


    Gruß Olli

  • Moin Moin


    es handelt sich, wie Axel schon sagte, absolut um einen weißen aro..es ist eine seltene, in Asien sehr beliebte Farbvariante des südamerikanischen Aros
    Das Drop-Eye finde ich persönlich auch nicht sooo wild, da kenn ich andere 8|


    Angesichts der Vergesellschaftung, denke ich das es keinerlei Probleme geben wird.
    Habe selber welche Vergesellschaftet, wobei sich die Asiaten eher untereinander behakeln und der amerikanische gänzlich ignoriert wird..
    Auch im Verhältnis 1:1 ging es bei mir ohne Probleme gut, solange der Größenunterschied nicht zu groß ist wird es wohl klappen..
    Wichtig ist auch, das der amerikaner zuerst im becken war, somit der asiate in ein, von ihm noch nicht gebildetes revier kommt und somit auch ein nicht so aggresives verhalten an den tag legen wird, als wenn er zuerst im becken gewesen wäre..
    gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TIMO ()

  • Hallo Freunde,


    Zitat

    Angesichts der Vergesellschaftung, denke ich das es keinerlei Probleme geben wird.
    Habe selber welche Vergesellschaftet, wobei sich die Asiaten eher untereinander behakeln und der amerikanische gänzlich ignoriert wird..


    Diese Erfahrung von Timo kann ich auch nur bestätigen.
    Meine Beobachtungen bei 2 RTG und 2 Osteoglossum zusammen zeigten ganz klar das sich die beiden Arten unter einander überhaupt nicht beachten.
    Wenn haben sich die RTG gekappelt oder die Amis untereinander. Nie gabs auch nur einen Moment wo ein RTG mit einem Ami was hatte.
    Es ist wirklich so das die Tiere so tuen als wenn die andere Art überhaupt nicht da wäre.


    LG Frank