800-1000 Liter befiltern? Teichfilter?Außenfilter....?

  • Hi,


    wie würdet Ihr ein solch Becken befiltern?
    Teichfilter? 2 Außenfilter? oder reicht doch einer?


    Hat jemand Erfahrungen mit Teichfilter? Teichfilter sind ja preislich günstiger als Eheim Aquarium Filter in der Größe.
    Filtern die nicht so genau und gründlich? oder sind die sehr laut?


    Liebe Grüße

  • Hi Flo,


    willkommen bei den Rochenverrückten.


    Willst du immer noch kein Filterbecken wie du im Board geschrieben hast? Meiner Meinung nach das beste Konzept für jedes Aquarium ab einer gewissen Größe.
    Teichfilter kannst du grundsätzlich auch nehmen, allerdings sind alle Druckfilter die ich da gefunden habe für dein "kleines" Becken viel zu groß von der Durchflussleistung und verbrauchen dann auch mehr Energie als ein vergleichbarer Aussenfilter für die Aquaristik. Daher kommt dann auch unter anderem der Preisunterschied.
    Ob die Geräuschkulisse höher ist, kann ich dir jetzt so gar nicht beantworten weil ich noch nie draussen aktiv mein Ohr an einen gehalten habe ;-) Aber könnte schon gut möglich sein. Im Aussenbereich spielt das ja eher weniger eine Rolle.


    Eine Vorstellung würde auch nicht schaden ;-)


    Mfg Ryan

  • Hallo Flo,


    hier ist es üblich das man sich mit Anrede anspricht und zum Schluss auch eine Grußformel verwendet, klingt vielleicht spießig aber gehört einfach zum netten Umgangston dazu :-)




    Erläutere doch einfach mal was du eigntlich genau vor hast. Damit kann man dir sicherlich besser helfen.


    Was meinste du mit wie "sicher" sind Bohrungen? Das die Scheibe reist oder die Durchführung undicht wird? Beides unwahrscheinlich wenn man es venünftig plant. Genauso kann bei einem Aussenfilter ein Schlauch runterspringen, das Ergebniss wäre das gleiche.




    Mfg Ryan

  • Hi RYAN,



    mit sicher meinte ich, ob was aus dem verschraubten loch auslaufen kann.


    Wenn der Schlauch abspringt dann läuft mir das Becken nicht aus, wenn ich Glück hab. Wenn im Boden aber was undicht ist, dann läuft die Suppe bis zum letzten tropfen aus.


    Aber ich habe mich entschlossen Lochbohrung zu machen, Links hinten. Befilterung mit Fluval FX6 und ich bversuche mit einer Strömungspumpe den Dreck Richtung Absaugrohr zu lotzen.


    Hab nur etwas bedenken bzgl feinem Sand, der wird doch dann sicherlich auch mit eingesaugt oder?


    Grüße

  • Hi Flo,


    ich stimme Ryan volkommen zu, das Filterbecken ist für eine optimale Filterung einfach die beste Lösung.
    Deine Bedenken das das Becken bis auf den letzten Tropfen leer läuft muss nicht unbedingt sein.
    Du kannst z.B. ein Rohransatz einbringen, dieser garantiert dir ein min. Wasserspiegel.
    Oder du verwendest einen Überlaufschacht, dieser muss dann aber vernünftig eingeklebt sein.


    Ich selber habe ein 200x80x80 Becken mit Überlauf und einem 240L Filterbecken, damit bin ich eig. ganz zufrieden.
    Der einzigste Nachteil, bei einem Überlaufschacht, den ich nun noch irgendwie beseitigen muss ist,
    das der Dreck nicht in Bodennähe abgesaugt wird.
    Bisher schaffe ich es einigermaßen mit einer Stömungspumpe aber die ideale Lösung ist es noch nicht.


    Gruß Torsten

  • Hi,


    also Filterbecken bin ich von
    ab.


    hab gehört man könne im Filterbecken auch kleine Fische halten und züchten, aber hab auch bedenken dass es riecht udn wenn es nicht wirklich alles absaugt ist es auch doof. Zum reinigen ist ein Außenfilter das leichteste würd ich sagen.


    Wie oft und wie reinigt ihr euer Filterbewcken?

  • Hi Flo,


    also ich habe mein Rochenbecken seit mitte Januar in Betrieb.
    Habe 12 Diskuse ,2 Skobinas, 3 L241, 1 L330 drin (alles noch Jungfische) und bisher musste ich mein Filterbecken noch nicht reinigen.
    Das einzigste was ich abundzu ma reinige ist der Filterschwamm den ich im Überlauf als groben Vorfilter habe.
    Nitrit, Nitrat sind nicht nachzuweisen und Phosphat ganz minimal vorhanden.


    Gruß Torsten

  • Hi Flo. Ein Filter der funktioniert stinkt nicht! Die Filterung mit Filterbecken ist eine gängige Praxis, aber das habe ich dir bereits per PN geschrieben. Gruß Maik

  • Hi,


    ja aber das Becken ist doch offen, und irgendwo muss ja der "Müll" landen, und der Müll aus dem Becken landet doch im Filterbecken.
    Die Ausscheidungen liegen also dort.


    Oder versteh ich das falsch?


    Wie oft reinigt man solch Filterbecken? und was genau muss man reinigen?nur den einen schwamm auswaschen?

  • Hallo Flo,


    Ich bei mir läuft ein 500 L Filterbecken, für ca. 3000 L Aquarienwasser.
    Mein Überlaufschacht ist so gebaut, das er oben und unten Wasser aufnimmt.


    Das ganze riecht in keinster weise, schließlich soll bei einem funktionierenden Filter ein Abbau von Schadstoffen stattfinden.


    Ich reinige die erste Filtermatte (die als Grobfilter dient) alle 3 - 4 Monate (Rausziehen, durchspühlen, einsetzten, 15 min Sache)
    Und das dahinter liegende Filterfließ (zur Feinfilterung) wird jedes 2. bis 3. mal bei Mattenreinigen gewechselt.


    Mehr ist nicht zu tun!

    Gruß Mike :itai


    Pot. Itaituba (P14) 1.2.
    Pot. Motoro 1.1.

  • Hi Flo,


    wenn du die Lochbohrung nicht im Boden anbringst sondern in der Rückwand auf sagen wir mal halber Höhe, kann das Becken auch nicht kpl. auslaufen, was wahrscheinlich aber eh nie passieren wird ;-)
    Du hast dich, glaube ich nicht tief genug mit der Filterbecken Thematik auseinander gesetzt ;-)
    Ich reinige jedes Filterbecken zehn mal schneller wie jeden Aussenfilter, wenn es vernünftig aufgebaut ist :)
    Das Wasser sollte in der ersten Kammer auf eine Lage Filterwatte treffen, die kann bei Bedarf ausgetauscht werden, in einer Minute!
    Das Becken wird mit dem Ausserfilter auch laufen, aber mehr Spielraum und besser zu reinigen ist ein Filterbecken.


    Der Sog wird garantiert nicht so gross sein das es dir grossartig Sand einsaugt.


    Mfg Ryan

  • Hi,


    ok jetzt habt ihr mich wieder unschlüssig gemacht, ob Außenfilter oder Filterbecken, Ja, ich kenn mich mit Filterbecken nicht aus, geb ich auch zu, aber überall findet man andere Erklärungen und Meinungen dazu.


    Bei einem Kombibecken wird auch oft ein Filterbecken mit dazu angeboten. ich kann leider vom gewicht kein 500Liter Filterbecken einbauen.


    Hm.


    Das ist eine schwere Geburt, haha.

  • Hi Flo. Dein Becken ist 2m x60 cm x60 cm da reicht dein Filter Fluval FX 6 , du könntest noch evtl. im Bypass noch zusätzlich Filter an deinen Fluval anschliessen, ZB. Nitratfilter, UV-Filter usw.. Ein 500l Filterbecken wäre ein wenig bei dir übertrieben :rolleyes: . GRuß Maik

  • Hi Flo,


    wie ichs schon gefühlte 100x geschrieben habe ;-) dein FX6 würde reichen, Ja aber.... den Rest kennst du ja bereits.


    Ein Filterbecken saugt kein Wasser ab, sondern die Ablaufrohre, sei es über einen Ablaufschacht oder nur über Rohre. Und man kann sehr wohl einen Bodenabsaugung mit einbauen, es ist alles nur eine Sache der Beratung und der technischen Umsetzung. Mehraufwand gleich fast null.



    Mfg Ryan