800-1000 Liter befiltern? Teichfilter?Außenfilter....?

  • Hi,


    das problem ist nur, wo bekommt man wirklich die beste Beratung, jeder von den Aqua Bauern erzählt was anderes. Weil jeder was anderes bevorzugt.
    Klar sieht ein Filterbecken professioneller aus als ein Außenfilter, aber ob ich das so hinbekomme, dass der auch mein Dreck am Boden mit absaugt seh ich kritisch, da ich mich nicht damit auskenne. Und so würde ich die Pumpe zum absaugen im Filterbecken, wie auch eine zusätzliche Filter/Sauganlage im Schacht haben.
    Da liege wir bei den Stromkosten sicherlich gleich wie bei nem Außenfilter.

  • Hallo Flo,


    eigentlich hattest Du dich doch schon vorher so entschieden. ;)


    Ich fasse nochmal für Dich zusammen.
    Filterbecken: (Auch nur eine Pumpe notwendig)
    Bodenabsaugung möglich je nach aufbau des Überlaufschachtes bzw. Anbringung der Verrohrung.
    Wenn ein Überlaufschacht verbaut wird hast du in zweifelsfall einen max. Wasser von ein paar cm im Becken + den Teil den die Pumpe aus dem Filterbecken Saugen kann.
    Die Reinigung ist selten, schnell und unproblematicht, und kann auch im laufenden Betrieb durchgeführt werden.


    Druckfilter (Fluval FX...)
    Reicht bei der Beckengröße auch. :)
    Bodenabsaugung durch tiefliegendens Saugrohr.
    Wasswerverlust wenn ein Schlauch abrutscht bis zum ende des Saugrohrs.
    Reinigung häufig und unter stillegung des gesammten Filtersystems.
    Weiterer nachteil die Heizung wird im Becken untergebracht und verschindet nicht im Filterbecken.


    Nur das Du hinterher nicht kommst und sagst hätte mir ja einer sagen können, oder so ;)

    Gruß Mike :itai


    Pot. Itaituba (P14) 1.2.
    Pot. Motoro 1.1.

  • Na Mike wenn ich das gewusst hätte. :-)



    Oh man, jetzt bin ich wieder hin und her gerissen, Filterbecken klingt gut. Wenig reinigen klingt auch super.
    Ich hab nur zweifel ob ich mit einem Filterbecken auch die Ausscheidungen der Tiere absaugen kann.
    Hat der Schacht dann eine Öffnung am Boden wo alles eingesaugt wird?


    ich weiß halt auch nicht, ob die Aquariumbauer da einen wirklich gut beraten oder doch mehr ans Geld denken.
    Ich nehm dich einfach als Berater und Entscheider mit :-)

  • Hm ok, aber wie ich gelesen hat hat beides Vor- und Nachteile.


    Im Filterbecken kann man einiges drin verstecken, heizer... aber kostet auch wiederrum viel Strom durch starke Pumpe und zusätzliche Bodenabsaugung.

  • Hi,


    übrigens das Filterbecken kannst du auch relativ simpel selber Bauen.
    Und die Kosten halten sich im Rahmen.
    Z.B. Mein Filterbecken (240L) hat mich mit Filtermedium /Filterschwämme,Zeolit,Kohle,Watte) und Verrohrung so ca.300,-€ gekostet,
    hab es aber auch von Grund auf selbst geplant und zusammengebaut.


    Gruß Torsten

  • Hi,


    also ich habe eine Pumpe (Ocean-runner-3000) drin und die braucht gerade mal 65W, mehr Strom für die Filterung brauchst du nicht seidenn du rechnest noch eine Strömungspumpe im Becken mit
    die hat dann ca.12W je nachdem.


    Gruß Torsten

  • Hallo Flo,


    Du brauchst keine extra pumpe für die Bodenansaugung.


    Die Skizze zu meinem Überlaufschacht hast Du gesehen ... oder?


    Und als Tipp für die Preisbewussten, Du brauchst auch nicht unbeding ein besonders geklebtes Filterbecken,
    Mann kann die Kammern auch mit Filterschwämmen abtrennen. ;) Dann geht auch ein standart Becken für ein paar Euro ;)

    Gruß Mike :itai


    Pot. Itaituba (P14) 1.2.
    Pot. Motoro 1.1.

  • Hallo Flo. Wir können hier noch Tage, Monate :rolleyes: diskutieren und jeder wird was anderes erzählen :!: . Nehme doch den Fluval und du kannst ruhig schlafen und es funktioniert, so viel nimmt der Heizer ( Heizschutz nicht vergessen) auch nicht an Platz weg! Das die Strömungspumpen so eingestellt werden können ,dass der komplette Schmutz in den Filter landet, ist reine Theorie! In einen Rochenbecken erledigen die Rochen durch umher schwimmen, das ein großer Teil in den Filter gelangt! Ja, und am besten du trennst dich noch von den Wabenschilderwels. Er ist der größte Schmutzfink :whistling: Gruß Maik

  • Hallo Flo,


    hier mal ein Bild von einmen Filterbecken von mir.
    Nur damit Du es Dir besser Vorstellen kannst.



    Das ist ein standart Becken ind das ich Leisten eingeglebt habe, um die Matten in Position zu halten.
    Bestückt ist es mit Filterfließ, Filtermatten (unterschiedlich Grob) und Japan Matten, dann ist da noch die Heizung drin, die Pumpe und eine Wasserwechselautomatik.

    Gruß Mike :itai


    Pot. Itaituba (P14) 1.2.
    Pot. Motoro 1.1.

  • Hi,


    cooles Filterbecken, also 2 kleinere Becken habe ich noch,(80Liter oder so), ob die wiederrum in den Unterschrank passen weiß ich nicht.


    Also ein Filterbecken wäre schon schön, dann könnt ich einen heizstab hinein hängen, aber die Aquabauer verlangen viel geld und ich hab leider keinen im freundskreis, der sich mit so etwas auskennt und mir dabei helfen kann.


    Ja das Bild hab ich gesehen, aber ich sehe nicht, dass etwas vom Bodensaugt und ich glaub nicht, dass durch aufwirbeln der Fische der Dreck so hoch kommt.


    Ich find den Wabi optisch super, aber er macht übelst Dreck. Leider.

  • Also preislich wird der Außenfilter billiger.
    becken 400, Überlaufschacht 80, Pumpe 200-300.....
    Da bin ich ja bei fast 1000€ nur fürs Filterbecken.
    Stimmt meine Rechnung?

  • Hallo Flo. So, jetzt meiner letzter Beitrag zu diesen Thema ! Filterbecken 400€ Nein- Baumarkt Standardbecken zB. 1m x40 x50 zwischen 80-90€ 3-4 Glasscheiben beim Glaser 4-5mm stark ca 20-30€ Silikon 15€ aufgerundet 150€. Pumpen gibt es gute für 120-150€ mit einer Leistung von 3000l/h, völlig ausreichend. Wir reden hier von ein Standardbecken von 2m x60 cm x60cm!!!. Was das Dreck aufwirbeln durch dich Fische betrifft, gehe ich von einen Rochenbecken aus. Bei deinen Maß ist eigentlich eine Rochenhaltung sehr fraglich ! Gruß

  • Hi,


    ich bin ja jetzt auch mal von Rochen abgekommen, rst einmal muss das becken funktionieren und zu meinr Zufriedenheit laufen.



    Die Filterbecken die man kaufen kann sind auch standard. Wenn man nicht weiß wie man was am besten anschließt, was welchen Vorteil/Nachteil hat, dann wird bauen schwer. Becken hätte ich schon eins. Nur kein Plan :-)


    In diesem Sinne, danke für deine Bemühung.

  • Hallo miteinander
    Ich muss das Thema ein bisschen auffrischen, da ich euren Rat benötige. Ich brauche auch einen neuen Teichfilter für meinen Fischteich und bin total unsicher, denn ich weiß einfach nicht, welches Produkt ich wählen soll.
    Ich konnte mich zwar online auf dieser Testseite ein bisschen über einige verschiedene Produkte informieren, aber eine Wahl konnte ich dennoch nicht treffen.
    Ich überlege entweder den Oase BioSmart 16000 UVC Teichfilter oder den Berlan BTF12000 Teichfilter zu kaufen.
    Was meint ihr, welches Produkt ist die bessere Wahl, welchen Teichfilter würdet ihr empfehlen?