Betonbecken im Keller?

  • Hi Zusammen,


    Wie angekündigt rumort es in letzter Zeit etwas in mir und ich weiß nicht so recht was ich will :)
    Bei mir gibt es gerade zwei Baustellen:
    Zum einen bin ich gerade auf die Meerwasseraquaristik umgestiegen und bekomme nach und nach das Gefühl, dass mich das langweilt.
    Und andererseits befindet sich mein Haus gerade in Planung und es steht die Frage im Raum, wie ich die Aquaristik weiter verfolgen werde.


    Vor kurzem hatte ich ja noch den Gedanken mir ein 1,5k Becken ins Wohnzimmer zustellen, was an sich ein nettes Riff wäre mir allerdings nur als Alternative die Scobinahaltung bleibt. Weiterer Punkt der hiergegen spricht ist meine Phobie vor Beckenbruch…


    Nun komme ich gerade doch wieder zum guten alten Aquarienkeller zurück. Mir steht ein 20qm Raum zur Verfügung in dem ich mich austoben könnte.
    Mein erster Gedanke wäre ein Becken mit ca. 4 auf 1,5 m und so ca. 80 bis 90 cm Höhe. Das Ganze hätte ich gerne auf so einem 30 bis 40 cm hohem Sockel. Filtern würde ich gerne über einen Innenfilter.
    Das Becken hätte auch den Vorteil, dass ich etwas größere Arten (keine Ahnung welche…) halten könnte.


    Im Rahmen der Bauarbeiten würde ich gerne das Gerüst für das Becken direkt betonieren lassen und das ist gerade der springende Punkt: Ich habe keine Ahnung wie so ein Gerüst aussehen muss und welche Infos ich der Baufirma geben muss. Ich gehe davon aus, dass die da auch nicht so die Erfahrung haben.


    Also mal ganz platt in die Runde gefragt, gibt’s Baupläne für Betonbecken, oder welche Infos ich wem liefern muss?


    Lieben Gruß
    Max

  • Hallo Max,
    es beantwortet jetzt zwar nicht deine Frage, aber bei deinem Plan würde ich sagen, dass du zumindest schon 2 bestehende Wände hast, die du nicht mehr extra schalen und betonieren brauchst.
    Bei der "geringen" Höhe von 90 cm würde ich persönlich von der Belastung her auch bei der Zwischenwand kein Problem sehen. Somit bräuchtest du nur mehr vorne einen Rahmen für die Scheibe/Scheiben betonieren. Bin aber kein Fachmann.
    Ich habe so ein Becken im Keller stehen, was ich eigentlich schade finde. Im Nachhinein ging es aber nicht anders.
    Würde ich nochmals ein Haus bauen, dann würde das Becken mit Sicherheit im Wohnbereich stehen.
    LG Manfred

  • Hallo


    Also vorab würde ich der Baufirma mal sagen was du vorhast da der Sockel dann direkt auf dem Beton der Bodenplatte stehen sollte wobei vl hier die Überlegung gut wäre das unter herum zu isolieren und in den Sockel einen bodenheizung zu verlegen damit könntest du das Becken dann ganz einfach heizen!
    Des Weiteren müssen die nur einen eisengerüst für die Front nachbauen das ganze einschallen und aus betonieren wobei das Gerüst mit den bestehenden Wänden verbunden werden sollte! Wenn du die Wände des Raumes gleich für das Becken verwendest!
    hast du dir dann schon Gedanken gemacht wie du das ganze beschichtet??
    Vom innenfilter würde ich fast abraten weil du hier doch sehr schwer dann dazukommen würdest meiner Meinung und auf alle Fälle auch gleich Frischwasser Leitung und Kanal hinlegen das erspart dir vieles!!


    Hoffe ich konnte helfen


    Mfg Roman

  • Servus Max,


    ich habe mir im Neubau vor zwei Jahren erst selbst ein Betonbecken gebaut mit rund 5000 Liter.
    Bei Fragen kann ich gerne weiterhelfen.
    Bei Interesse kannst mir gerne eine PN schreiben.


    Schöne Grüße
    Markus

  • Hallo Markus


    Ich würde einen Edelstahlrahmen Montieren
    habe ich bei einem Bekannten gemacht sieht genial aus Edelstahl gebürstet wie ein grosser Bilderrahmen
    kannst ihn auch hochglanzpolieren
    nur ein Tipp

  • Hi,


    Also nun zu den folgenden Abbildungen:


    Zu Abbildung 1: mein Gedanke wäre den Handwerkern zu sagen: „ Hey ich will hier in diesen Raum ein Aquarium stellen, könnte ihr mir bitte direkt so eine Form mit "eingießen“?"


    Zu Abbildung 2: oder macht es Sinn, direkt so ein T-Stück mit einzuplanen


    Zu Abbildung 3: Wenn die Konstruktion aus Abbildung 1 steht, stelle ich mir das zumindest so vor, dass es kein großer Stress ist, nachträglich so einen Rahmen mit den Scheiben einzubauen. (Ist bestimmt doch ziemlich ein Stress… :) )


    Grundsätzlich macht mir das Einsetzten der Scheiben Sorgen. Muss dafür in der Grundkonstruktion aus Abb. 1 irgendwas berücksichtigt werden? Also irgendwelche Fugen oder Ähnliches?


    Wie ich den Beton beschichte habe ich keine Ahnung, aber ich denke, das wird man hin bekommen. Mir ist wichtig das ich halt den größten Act direkt während der Bauarbeiten mit abhandle und das wird wohl die äußere Konstruktion sein.



    Ist mir überhaupt geholfen, wenn ich so eine Form im Keller stehen habe, oder fängt der Stress dann erst noch an.


    Herrmann, kannst du Bilder von dem Edelstahlrahmen Online stellen?, ich bin eh ein Edelstahlfan und stelle mir das sehr geil vor.


    Vielen Dank für die vielen Angebote via PN, da komm ich sicher drauf zurück wenn es heiß wird.


    LG
    Max

  • Den rahmen würde ich nicht teilen 4m scheibe rein und fertig
    was machst du zum versiegeln rein GFK PP oder PU
    Du kannst auch bei mir mal nachsehen unter Beckenbau
    ich habe eine GFK beschichtung und bin sehr zufrieden

  • Hallo


    Den Rahmen nachträglich zu machen sollte kein Problem sein nur mit dem beschichten und dicht kriegen weiß ich es ehrlich gesagt nicht! Aber das sollte durchaus ohne großen Aufwand machbar sein!


    Ich würde vorab nachfragen welche glas Stärke du bei 4 m und dieser Höhe benötigst und welche du brauchst wenn du sie teilst ich denke das ist dann auch eine kostenfrage.


    Ich würde keine Form machen sonder nur die Wände verwenden aber vl gibt es hier jemanden der sowas genau so schon realisiert hat?!?!


    Ansonsten sehr geil es Projekt!!

  • hallo,


    ich kenn mich zwar bei solchen Betonbecken gar nicht aus, aber eine große Scheibe ist schon viel ästhetischer als zwei Geteilte und kleinere Scheiben.


    Bei dir bietet es sich doch sehr gut an, wenn du die Filterung in den bei dir gekennzeichneten "Abstellraum" stellen würdest.



    Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt wie sich dieses Projekt entwickelt :D




    mfg christian

  • Hi,


    ich mal wieder mit meinen Skizzen :)
    Die durchgehende Frontscheibe fände ich auch geil, da habe ich aber Sorgen, dass ich die nicht in den Keller bekomme. Mal abgesehen davon kostet die Scheibe in 2x12mm, Weißglas, 370x110 2000 Euro ;(
    Ich würde trotzdem gerne mit diesem Gerüst arbeiten und dabei die Wände 10cm, und die Frontwand 15 cm stark machen. Für die Scheibe denke ich an einen Sockel von 3-5 cm zur Auflage. Wie breit sollte ich die Seitenteile, die die Scheibe halten wählen?


    Beschichtung habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Kann man das grundsätzlich erst mal später machen, oder muss der Beton da noch feucht sein?


    LG


    Max

  • Servus Max,


    wie bereits in einem vorigen Post von mir geschrieben habe ich vor zwei Jahren ein ähnliches Projekt in Eigenleistung gebaut wie du es vor hast.
    Mein Betonbecken hat die Innenmaße von 2,30mx1,40mx1,55m, also inkl. Beadfilter und abzgl. Sand/Einrichtung rund 5000l Wasser.


    Alle Wände von meinem Becken sind ca. 12cm stark. Die Bodenplatte ist ca. 15cm stark.
    Ich habe mir ein Gerüst aus Baustahlgewebe gebaut und anschließend mit OSB Platten eingeschallt.
    Da mein Becken genau so breit ist wie der Raum, habe ich zwischen Hauswänden und Becken gut isoliert.


    Gleich mit einbetoniert habe ich einen Edelstahlrahmen in den später die 2*12mm VSG Scheibe geklebt wurde.
    Dies würde ich persönlich auch nur so machen, da du es später deutlich leichter hast die Scheibe einzubauen und vor allem das Ganze dicht zu bekommen.
    Genauere Infos hierzu gerne per PN.


    Versiegelt habe ich mein Becken mit DIME. Perfekt zu verarbeiten und problemlos selbst zu machen wenn man nicht zwei linke Hände hat. ^^
    Der große Vorteil dieses Materials ist die extreme Flexibilität von bis zu 900%!!! Und was mir auch noch gefallen hat war der Preis.


    Geheizt wird mein Becken mit einem Wärmetauscher für Pools welcher mit der Warmwasserzirkulation von der Hausheizung gespeist wird. Im Sommer bzw. bei schönem Wetter läuft das ganze kostengünstig über die Solaranlage auf dem Dach.


    Wie oben beschrieben wird das Becken über einen Beadfilter (Koi-Haus-Bayern) gefiltert.


    Wasserwechsel, Beleuchtung, Überwachung der Wasserwerte usw. läuft alles über einen GHL Profilux 3e.


    Das Becken läuft nun gut 1 Jahr ohne Probleme. Ausser Füttern hab ich bis dato noch nichts gemacht und das bei absolut stabilen WW.


    Wie in meinem ersten Post schon angeboten kannst dich gerne per PN melden wenn du Fragen hast.


    Beste Grüße
    Markus


    PS: Falls Bautechnisch möglich würde ich das Becken höher machen. ;)

  • Hallo,
    ich habe auch seit 10 Jahren ein Beton-Becken mit Frontscheibe zum Wohnzimmer hin. Seinerzeit habe ich das Becken komplett von der Baufirma schalen und gießen lassen. Als obere Scheibenauflage habe ich einen 240erIPB-Träger verwendet. Der Betonboden wurde aus Gewichtsgründen erst auf die eingelegten Armierungseisen eingegossen, als das Becken mittels Kran an seinen Platz auf dem Rohbetonboden stand. Danach wurde erst die Filigrandecke des Wohnzimmers aufgelegt. Die Betonseitenwände haben bei einem Wasserstand von 185 cm eine Stärke von 20 cm, der Boden ist mit der
    Bodenplatte des Wohnzimmers vergossen und vom Keller her mit 2 Zwischenwänden ebenfalls aus Beton verstärkt - insgesamt wird er ca. 35 cm stark sein. Was ich auf jedem Fall empfehlen würde ist eine Frontscheibe aus Weißglas, denn hier entstehen gerade bei stärkeren Scheiben keine Grünverzerrungen in der Farbwiedergabe der Beckeninsassen. Meine Scheibe besteht aus 3x15 mm Optiwhite mit den Maßen 380 x 160 cm. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg bei dem Projekt.


    Schönen Gruß
    Jochen

  • Servus Max,


    da muss ich Jochen absolut recht geben. Auch ich habe in meinem Becken eine Weißglasscheibe verbaut.
    Lieber ein paar Euros mehr in die Hand nehmen aber auf jeden Fall eine Weißglasscheibe einbauen.
    Schließlich macht man sowas nur einmal und die Optik ist wirklich deutlich besser. Gerade bei so dicken Scheiben!


    Beste Grüße

  • Hallo


    Eine frage an Markus du hast bei 155cm wasserstand eine 2x12mm vsg verbaut
    ich hatte bei 140cm auch die gleiche scheibe eingebaut
    nach ca einem jahr hatte die scheibe einen sprung habe sie gegen eine 2x19mm vsg getauscht
    hast du schon mal eine alulatte an die scheibe gelegt ob sie eine beule hat

  • Servus Hermann,


    gleich vorneweg...das Becken läuft wie schon geschrieben knapp ein Jahr problemlos und die Scheibe macht keinen Bauch. :thumbsup:
    Den Edelstahl Winkelrahmen und die Scheibe habe ich mir von einem Aquarienbauer machen lassen, welcher die Becken im Münchner Tierpark, Hellabrunn auch gebaut hat
    und von daher habe ich da absolutes Vertrauen.


    Ich denke aber es kommt auch auf die Größe der Scheibe an und da ist vielleicht auf Grund meiner Beschreibung ein falsches Bild entstanden.
    Das Becken ist nur von einer Seite (Büro) einsehbar und die Scheibe hat die Maße von ca. 1, 64m x 1,25m.
    Nicht die komplette Front des Betonbeckens ist aus Glas.


    Schöne Grüße
    Markus


    PS: Um es sich vielleicht besser vorstellen zu können hab ich mal ein Bild aus der Bauphase angehangen.


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Markus_83 ()

  • Hallo zusammen


    ich habe mir in den letzten Tagen Gedanken über die Front des Beckens gemacht.
    Ich werde die Frontscheibe teilen müssen. Realistisch müsste die Scheibe ja 3,5x1m groß sein, dürfte damit so 250 kg wiegen und damit komme ich niemals in den Keller runter. Die Scheiben sollen in jedem Fall Weißglas werden. Das ist kommt bei meinem Meerwasserbecken auch sehr geil.


    Zur Befestigung der Scheiben habe ich nun immer wieder von Edelstahlrahmen gelesen, die ich am Besten vermutlich direkt beim Schalen mit einbetoniere?


    Hierzu die Frage wie so ein Rahmen aussehen muss? Irgendwelche Halterungen/ Zapfen die in den Beton greifen können?
    Wie stark muss der Rahmen sein?


    Lieben Gruß
    Max

  • Hallo Max,
    einen Rahmen nur betonieren geht auch.
    Wenn das Problem nur das Gewicht ist, würde ich trotzdem die durchgehende Scheibe probieren. Eine Rampe aus Holz, ein paar Leute und der Richtige Werkzeug. Dann dürften 250 kg kein Problem sein.
    Wenn du die Scheibe in der Mitte teilst, schaust du genau in den Mittelsteher, wenn du vor dem Becken sitzt.
    Ich habe bei mir in der Mitte ein Scheibe mit etwa 2 m und seitlich je eine mit ca 1 m.
    LG
    Manfred

  • Hi Manfred,
    versteh ich das richtig: du hast deine Front von ca. 3 m nicht auf 2x1,5 sondern eben 2 und 1m geteilt?
    Das habe ich mir noch gar nicht überlegt.


    Realistisch gesehen, komme ich mit der 3m Scheibe ich nicht die Treppe runter :) , also von den Maßen her.
    Können die Scheiben direkt auf Beton geklebt werden?


    Wie stark soll der Balken in der Mitte sein? Reichen 25 cm Breite aus?


    Lieben Gruß
    Max