Neues Rochenbecken 200x110x75

  • Hallo liebe Rochenfreunde,


    möchte mich und mein Rochenbecken kurz vorstellen, da ich nun seit einiger Zeit als Leser im Forum unterwegs bin und mir nun dachte ich sollte auch mal was schreiben.


    Mein Name ist Ralf bin 49 Jahre und seit Anfang des Jahres dem Rochenfieber verfallen.


    Hier die Beschreibung meines Neuen Beckens.


    Bereits Anfang des Jahres 2016 begann ich mit der Planung für das Becken und einer Maxgrösse von 200x110x75 (LxTxH). Grösser ging leider nicht, hätte gerne noch einen Meter in der Länge hinzugebaut!
    Habe mich logischerweise in diesem Forum vorab informiert und hatte dann Kontakt mit Jörg Bachmann der mir viele Tips gegeben hat und mich auch hier mit seinem Rat unterstützte.
    Das Becken ließ ich dann auf die Größe anfertigen, holte es ab und mit Freunden und Kran hieß es dann anpacken, dabei verlor ich einiges an Schweiss aber eher aus der Angst, es ginge was schief.
    Aber gut, wenn man Kumpels hat die anpacken können und es wurde dann einfacher als gedacht, obwohl das Becken sauschwer war.
    Die Filterung hatte ich mir bei Jörg bereits angeschaut und für genial und einfach empfunden - 2 x Mattenfilter mit Eheim Strömungspumpe 3 Watt je Matte und 1800l/h Umwälzung sodass hier selbst bei nur 70% iger Leistung der Pumpen, der Beckeninhalt zwischen 2 und 3 x pro Stunde gewälzt wird. Nach nun ca. 7 Monaten läuft der Filter einwandfrei ohne Probleme und mein Besatz fühlt sich wohl. Ich habe hinter den Filtermatten noch weiteres Filtermaterial eingelegt.
    Was für mich wichtig war, war ein solider Unterbau bei dem ich den Fussboden (Fussbodenheizung) an 2 Stellen öffnete und im vorderen Bereich Betonquater goss, der bis auf die Bodenplatte des Hauses ging, weiterhin habe ich dann eine Ausgleichsmasse vergossen, sodass bzgl. der Kraftverteilung alles in der Waage ist. Darauf wurde eine Siebdruckplatte verlegt und mit Kalksandstein 3 Säulen gemauert, darauf kamen noch KVH Balken bei denen der hintere Teil mit den Wänden verschraubt wurde. Eine weitere Siebdruckplatte dient als Boden für das AQ. Hierauf dann Styropor und dann das Becken. Geheizt wird mit einem 300 Watt Heizer von Eheim der das Becken locker auf einer Temperatur von 28,3 Grad hält, wobei ich die Raumtemperatur bei ca. 24 Grad eingestellt habe.
    Licht 2x 3Watt Strahler und die Abdeckung besteht aus einer Doppelstegplatte, lässt das Licht gut durch.



    Mein Besatz besteht derzeit aus
    1.1 Scobina - Grösse Mädel ca. 20 cm Junge ca. 19 cm DW (Tiere dürften so 1 Jahr alt sein)
    7 x Orinoco Altum Skalare - Tiere sind ca. 23 gross
    2 x Heros Severus - Ausgewachsen über 25 cm
    7 x L333


    Des weiteren habe ich noch ein Becken mit den Maßen 180x50x60
    7 Diskusfische
    20 Sterbai Welse



    Lieben Gruß an euch
    Ralf Reutzel


    PS: Danke nochmal Dir Jörg B. und desweiteren bin ich noch auf der Suche nach einem Scobina Weibchen, dachte mir so um die 15 cm Größe

  • Hallo Ralf


    Willkommen im Forum!
    Da hast du dir ja schon ein schönes Rochenbecken gezaubert, gefällt mir.
    Der Besatz passt da ganz gut rein.
    Viel Spaß noch bei uns Rochenverrückten


    lG Bernhard

    Potamotrygon albimaculata (P14), jabuti (Perlen), wallacei (hystrix)
    immer wieder jabuti-Nachwuchs

  • Hallo


    Das ist die Sommerpause ;) , wird es draußen kälter, wirds hier wieder voller.


    lG

    Potamotrygon albimaculata (P14), jabuti (Perlen), wallacei (hystrix)
    immer wieder jabuti-Nachwuchs